20 | 11 | 2017

Kanurennsport

Beim Kanurennsport geht es darum eine abgesteckte Strecke auf geradem Gewässer in möglichst schneller Zeit zurückzulegen. Somit ist Kanurennsport auch zugleich die schnellste Disziplin in unserem Verein.
Seit 1936 ist Kanurennsport olympisch und fast fortlaufend die erfolgreichste Disziplin der Deutschen Sportler bei olympischen Spielen.
Die zu überwindenden Distanzen sind international in der Regel 200, 500 und 1000 Meter. Desweiteren gibt es national Langstreckenrennen über 2000, 6000, 10.000, sowie 20.000 Meter.

Im Kanurennsport gibt es zwei verschiedene Bootsklassen –  Kajak und Canadier. Während man im Kajak sitzt, sein Paddel wechselseitig eintaucht und mit einem Steuer zwischen den Füßen die Richtung des Bootes bestimmt, knien die Canadierfahrer. Sie setzen mit ihrem Stechpaddel nur auf einer Seite des Bootes ein und ein sogenannter „Steuerschlag“ sorgt dafür, dass sie dabei geradeaus fahren.
Beide Bootsklassen können in Mannschaftsbooten gefahren werden.

Kanurennsport im Kanu-Club Limmer

Bei uns sind derzeit etwa 30 Sportler in den unterschiedlichsten Altersklassen aktiv. Der Großteil von uns betreibt den Sport hobbymäßig. Mit den Jahren hat sich ein harter Kern von 5 - 6 Sportlern zusammen gefunden, der regelmäßig (auch im Winter) trainiert. Den gilt es auszubauen und zu festigen. Dank unserer guten Gruppengemeinschaft fühlen sich Neuankömmlinge gut aufgehoben – und so finden wir uns auch außerhalb des Sports zusammen und unternehmen etwas.

Wen wir Dein Interesse geweckt haben kannst Du gerne Montags oder Mittwochs um 17 Uhr im Verein vorbei schauen. Ansprechpartner ist Sabine Wambach.
Telefon: 0163/7911366


Was Du mitbringen musst:
Gute Laune, Spaß an Bewegung, Jugendschwimmerabzeichenj "Bronze / Freischwimmer", genügend Wechselklamotten und Duschzeug! :)