23 | 07 | 2019

Schweden 2010

Dalsland-Kanal in Schweden

1.07. Karolin schreibt

Nach dem gestrigen Regentag strahlt uns heute wieder die Sonne an. Der Biwakplatz auf einem Plateau hoch oben über dem See bietet einen fantastischen Ausblick.
Auf dem Tourenplan steht heute ein Ausflug in die Zivilisation. Wir paddeln bis nach Lennartsfors und schleusen dort über 3 Kammern in den nächsten See. Gleich hinter der Schleuse legen wir an einem Steg an und machen uns auf den Weg zum nahe gelegenen Supermarkt- einen kleinen Tante - Emma - Laden mit sage und schreibe 4 Verkäuferinnen! Das wäre in Deutschland undenkbar. Wir kaufen das Notwendigste an Lebensmitteln ein – unter Anderem Marabou Schokolade und Cola. Außerdem laden die Bänke und Tische neben der Schleuse zur Mittagspause ein. Gott sei Dank spenden die Bäume ein wenig Schatten während der Mittagshitze als wir unsere Brote essen. Selbst hier gibt es nur ein Plumpsklo, aber eines von der feinen Sorte! Mit Fenster und Gardine, sowie Blick auf den See. Selbst Toilettenpapier mit Herzchen ist vorhanden.

Auf glasklarem und spiegelglattem Wasser paddeln wir ruhig – jedes Boot für sich – den ganzen Nachmittag lang. Die Natur hier mit ihren Felsen und Wäldern ist einfach atemberaubend.

Die Nacht verbringen wir wieder auf dem gleichen Platz wie am ersten Abend. Martin hat ein wenig mit einem Schwindel zu kämpfen. Also essen wir erstmal nur zu dritt zu Abend. Es gibt Reis mit chinesich - scharfer Uncle Ben´s Sauce.